close

Im Rahmen eines Pilotprojektes kooperiert Neumann.Berlin seit kurzem mit dem „Studio 25“, das sich mitten in dem bekannten urbanen Kreativdorf „Holzmarkt“ befindet. Das Holzmarkt-Gelände, direkt an der Berliner Spree gelegen, ist ein Hotspot eines über Jahre hinweg international gewachsenen Netzwerkes aus Kreativen, Technikern und Künstlern. Es gilt als Paradebeispiel für eine attraktive Symbiose aus Natur, Wirtschaft und Kultur, die Berlin zu einer der angesagtesten Metropolen gemacht hat.

Das neu gebaute Tonstudio ist das Herzstück eines multimedialen, miteinander vernetzten, Produktionskomplexes. Auf einer Fläche von 110 m² wurden drei Aufnahmeräume und eine Regie errichtet; direkt angrenzend liegt eine ebenso große überdachte Dachterrasse.

Im Rahmen der Kooperation plant Neumann, die Location u. a. zur Produktion von Tutorial-Videos zu nutzen, aber auch um einen intensiven Kontakt und Austausch zu produzierenden Musikern aller Couleur zu etablieren. Dazu gehören insbesondere auch diejenigen, die normalerweise in den eigenen vier Wänden produzieren und jetzt mit dem Studio 25 ihre Möglichkeiten tage- oder auch nur stundenweise erweitern können.

Ende September wurde der gerade fertiggestellte Studiokomplex von einer hochkarätigen chinesischen Besuchergruppe aus Künstlern, Produzenten und Journalisten besichtigt. Dabei waren u. a. Zhang Yadong, der „Godfather of Chinese pop music“, Geng Sihan, bekannt aus „The Voice of China“, Bestseller-Autorin Zhuang Yating und Sängerin Queen Wei.

Die Besucher zeigten sich beeindruckt von dem mit Liebe zum Detail eingerichteten Studio – ein Fest für die Augen und, dank Neumann-Technik, für die Ohren. Es bedurfte keinerlei Überredungskunst für eine kleine Demo-Session der anwesenden Musiker.